Home
Aktuelles
Wir über uns
Reiseangebote
Service - Busanmietung
Katalog anfordern
Kontakt
Impressum
AGB´s


1. Anmeldung
Mit der Anmeldung, die schriftlich, mündlich oder telefonisch vorgenommen werden kann, bittet der Kunde die Fa. Exner – Reisen GmbH den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Bei der Anmeldung für mehrere Reiseteilnehmer haftet der Anmelder neben diesen Teilnehmern für deren vertragliche Verpflichtungen wie für seine Eigenen, sofern er dies ausdrücklich und gesondert erklärt hat. Der Reisevertrag kommt mit der Annahme durch uns zustande. Die im Prospekt enthaltenen Angaben sind für uns bindend. Wir behalten uns jedoch vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsabschluss eine Änderung der Prospektangaben zu erklären. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung von der Anmeldung ab, sind wir an dieses Angebot 10 Tage gebunden. Der Reisevertrag kommt auf Grundlage des neuen Angebotes zustande, wenn Sie innerhalb dieser Frist die Annahme erklären, was auch durch Zahlung erfolgen kann.

2. Bezahlung
Mit Vertragsabschluss ist eine Anzahlung von 10% des bestätigten Reisepreises, höchstens jedoch 150 € zu leisten. Der Restbetrag ist spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bei kurzfristigen Buchungen verpflichtet sich der Kunde, zur sofortigen Zahlung. Zahlungsverzug berechtigt uns zur Auflösung des Vertrages. Ausschluss von der  Reise und zum Ersatz der Rücktrittsgebühren.

3. Leistungen
Der Umfang unserer Leistungen ergibt sich aus dem der Buchung zugrunde liegenden Prospekt sowie auf die Angaben in der Reiseanmeldung und Reisebestätigung, Eventuelle Klassifizierungen bzw. Einstufungen der Objekte beruhen auf den im Zielgebieten geltenden Maßstäben Leistungen in fremden Ländern, z, B. Hotel Unterkünfte, können nicht immer mit den hiesigen Wertmaßstäben gemessen werden. Es können daher Verhältnisse angetroffen werden, die bei uns Beanstandungen rechtfertigen würden, im Zielgebiet aber dem üblichen Standard entsprechen. Verpflegung wird, wenn nicht ausdrücklich „deutsche Küche" geboten wird, nach Landessitte zubereitet. Vereinbarte Abänderungen und Sonderwünsche des Reisenden werden in die Reisebestätigung aufgenommen. Bei evtl. auftretenden Schwierigkeiten werden unsere Reiseleiter, örtliche Vertretungen und Leistungsträger Hilfe leisten. Mitnahme von Tieren ist ohne unsere vorherige Zustimmung nicht erlaubt.

4. Leistungs- und Preisänderung
Änderungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen unerheblich und für die Reisenden zumutbar sind. Wir sind bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn berechtigt, die vereinbarten Preise zu ändern, falls nach Abschluss des Reisevertrages sich die Beförderungskosten, die Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder die für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse erhöhen. Bei Änderungen müssen zwischen Vertragsabschluss und Reiseantritt mehr als 4 Monate liegen. Sollte die Erhöhung mehr als 5% des Reisepreises betragen, ist ein Rücktritt innerhalb von 10 Tagen möglich. Die Anzahlung wird unverzüglich erstattet.

5. Rücktritt durch den Kunden. Umbuchung. Ersatzperson
Sie können jederzeit vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten oder vor Reisebestätigung Ihre Anmeldung widerrufen. Für diesen Fall haben wir Anspruch auf eine angemessene Entschädigung. Diesen Anspruch können wir nach folgender Staffelung berechnen:

a)   bei einem Widerruf oder Rücktritt bis zu 30 Tagen vor Reisebeginn 15% 
      vom Reisepreis
b)   bei Widerruf oder Rücktritt ab 29. bis 16. Tag vor Reisebeginn 30% vom 
      Reisepreis
c)   bei Widerruf oder Rücktritt ab 15. bis 7. Tag vor Reisebeginn 60% vom
      Reisepreis
d)   bei Widerruf oder Rücktritt ab 6. Tage vor Reisebeginn 80% vom.
      Reisepreis
e)   bei Widerruf, Rücktritt oder Nichtantritt am Anreisetag 100% vom
      Reisepreis

Bis zum Reisebeginn können Sie verlangen, dass anstelle Ihrer Person oder eines angemeldeten Mitreisenden eine Ersatzperson an der Reise teilnimmt. Wir können der Teilnahme der Ersatzperson widersprechen, falls diese den besonderen Reiseanforderungen nicht genügt oder ihrer Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder Behördliche Anordnungen entgegenstellen. Wir können von Ihnen die durch die Teilnahme der Ersatzperson(en) entstehenden Mehrkosten in Höhe von 15,00 €  pro Person berechnen. Tritt ein dritter in den Vertrag ein, so haftet er neben dem ursprünglich gemeldeten Teilnehmer. Bei sämtlichen Pauschalbeträgen steht Ihnen der Nachweis offen, dass uns wesentlich geringere Kosten entstanden sind.

6. Rücktritt und Kündigung durch uns
Unbeschadet der beiderseitigen Rücktrittsmöglichkeit in Folge höherer Gewalt können wir vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Vertrag kündigen;

a)   ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reisende die Durchführung der
      Reise ungeachtet einer Abmahnung von uns nachhaltig stört, oder
      wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortig 
      Lösung vom Vertrag gerechtfertigt ist. In diesem Falle werden wir Ihnen
      den Wert der ersparten

Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile gutbringen, die wir aus einer anderweitigen Verwendung nicht in Anspruch genommen Leistungen erlangen, einschließlich der von den Leistungsträgem gutgemachten Beträge.

b)   Bis 2 Wochen vor Reiseantritt, bei Nichterreichen der festgelegten
      Mindestteilnehmerzahl. In

diesem Fall werden Sie unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzungen für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis setzen und Ihnen die Reiserücktrittserklärung (Stornierung) zusenden, sie erhalten für geleistete Zahlungen ein Ersatzangebot, einen Reisegutschein oder Rückzahlung innerhalb 6 Wochen.

c)   Wir behalten uns vor, Reisen kurzfristig abzusagen, falls dies aus 
      Gründen, die wir und unsere

Leistungsträger nicht beeinflussen können, erforderlich ist; z.B. Wintersportsonderzüge bei Schneemangel, Ausfall von Veranstaltungen wie Fußballspiele, Konzerte etc.

7. Gewährleistungen und Haftung
Wir haften im Rahmen der gesetzlich geregelten Gewährleistung dafür, dass die Reise nicht mit Fehlern behaftet ist und die zugesicherten Eigenschaften aufweist. Werden Reiseleistungen nicht vertragsmäßig erbracht, ist der Reisende verpflichtet, den. Mangel unverzüglich dem Reiseleiter oder Busfahrer zu melden. Jeder Reisende ist verpflichtet, bei Leistungsstörungen daran mitzuwirken, Schäden zu Vermeiden oder gering zu halten. Wird die Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt, kann der Reisende den Vertrag erst kündige, nachdem er uns eine angemessene Frist zur Abhilfe gesetzt hat. Eine Fristsetzung bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist, einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert, von uns verweigert wird oder durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt ist. Alle Ansprüche wegen nicht vertragsmäßiger Erbringung der Reise sind innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehenem Reisende uns gegenüber anzumelden. Nach Fristablauf können Ansprüche nur geltend gemacht werden, wenn der Reisende ohne Verschulden gehindert war, die Frist einzuhalten. Vorstehende Ansprüche verjähren 6 Monate nach vertraglich vorgesehenem Reisende. Die Verjährung ist vom Tag der Anmeldung bis zu dem Tag gehemmt, an dem wir die Ansprüche schriftlich zurückweisen. Unsere vertragliche Härtung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist für jeden Reiseteilnehmer auf die 3fache Höhe des auf ihn Reisepreises beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig durch uns herbeigeführt wird, oder soweit wir .für einen Reisenden entstehenden Schäden allein wegen des Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind. Für deliktische Schadenansprüche, die nicht auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit beruhen» haften wir bei Personenschäden bis 150 € bei Sachschäden bis 8000 € pro Reisenden Übersteigt der 3fache Reisepreis diesen Summen, ist die Haftung auf die Höhe des 3fachcn Reisepreises beschränkt. Sollte die Summe nicht ausreichenden erscheinen, empfehlen wir den Abschluss einer Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung. Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale Übereinkommen oder auf solchen beruhende Vorschriften, nach denen ein Schadenersatzanspruch nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden oder ganz ausgeschlossen ist, so können auch wir uns hierauf berufen.

8. Fremdleistung
Wir sind auf keinem Rechtsgrund für Handlungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Sonderveranstaltungen) und die in der Reiseausschreibung oder sonst wie ausdrücklich gekennzeichnet sind, verantwortlich.

9. Empfang der Buchungsunterlagen
Wir senden die Reiseunterlagen Ihrem Reisebüro oder Ihnen per Post zu, ca. 2 Wochen vor Reisebeginn.

10. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften
Sie sind für die Einhaltung der Pass-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften selbst verantwortlich, bei Besonderheiten, die bei Reisenden ins Ausland gegebenenfalls zu beachten sind, werden sie informiert, Sollte bei Auslandsreisen der Personalausweis nicht ausreichen, werden wir Sie informieren. Des Weiteren teilen wir Ihnen gesundheitliche Formalitäten mit, die für die Reise bzw. den Aufenthalt erforderlich sind.

11. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisesvertrages einschließlich der vorgenannten Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit des gesamten Reisevertrages nicht.

12. Gerichtsstand
Für Klagen gegen den Reisenden ist der Wohnsitz des Reisenden maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder gegen Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, oder gegen Personen, bei denen der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesem Fall ist der Sitz des Veranstalters maßgebend.

13. Versicherung
Über den möglichen Abschluss einer Versicherung werden Sie in unseren Katalogen ausführlich unterrichtet. Bitte Beachten Sie, dass der Abschluss dieser Versicherungen spätestens 14 Tage nach Reiseanmeldung erfolgen muss.

14. Datenschutz
Ihre uns bekannten persönlichen Daten werden in unserem EDV - System gespeichert, soweit sie zur Vertragsdurchführung erforderlich sind. Die Vertraulichkeit der Daten wird nach Bestimmungen des Bundesdatenschutzes gewährleistet.

Zum Schluss noch ein Hinweis
Sollten Sie oder die von Ihnen angemeldeten Reisenden dem Leistungsträger Schaden zufügen, sind Sie und die anderen Reisenden zum Schadenersatz nach den gesetzlichen Vorschriften verpflichtet.